Neubau Nutzfahrzeugzentrum Mercedes, Schlieren

Für das Nutzfahrzeugzentrum Mercedes in Schlieren werden zwei neue Gebäude erstellt. Darin werden Reparatur- und Prüfstände, Verkaufsflächen, Waschhalle und aussenliegend eine Tankstelle errichtet.
Die Gebäudeentwässerung von rund 6’500mwird in zwei Systemen gewährleistet. Das erste System ist die örtliche Versickerung des begrünten Dachwassers mit ober- und unterirdischen Versickerungsanlagen mit insgesamt 10 Anlagen. Durch den extrem hohen Grundwasserspiegel werden dafür spezielle Bauwerke benötigt. Die Vordächer werden in ein Retentionsbecken aus Ortsbeton (170mVolumen) in der Nähe des Rietbaches geleitet.

Die Umgebung (21’000 m2) wird für die Fahrflächen, Manövrier- und Parkfelder gestaltet. Dazu werden auch die oberirdischen Versickerungsanlagen miteingebunden. Nach Art der Belastung werden die Beläge diversifiziert in Asphalt oder Beton erstellt. Die Grünflächen werden mit Bäumen und unterhaltsarm ausgestaltet. Mittels örtlicher Versickerung und dem Retentionsbecken wird die Oberfläche entwässert. Für die Entwässerung werden zirka 1’000m Entwässerungsrohre und 50 Schächte aller Art benötigt.
Für die Beleuchtung der Umgebung und Marketingmassnahmen werden rund 20 grosse Elektroschächte erstellt. Diese sind die Kreuzungspunkte für rund 5’000m Leerrohre.
Nach dem Retentionsbecken wird das Regenabwasser in den Rietbach geleitet.
Der Betrieb des Nutzfahrzeugzentrums ist ständig vorhanden und darum werden die Arbeiten in drei Etappen ausgeführt.

 

  • BioARA
  • Retentionsbecken
  • Versickerungsanlagen
  • Oberfläche

 

Planung: 2015–2016
Realisierung: 2016–2019
Bauherr: MERBAG IMMOBILIEN AG, Schlieren
Links: ↳ Bericht Limmattaler Zeitung